Marie-Luise Dött führte Bürger durch den Reichstag


17. Mai 2018

„Tagesschau wird andere Wirkung haben“

Berlin ist immer eine Reise wert: Auch in diesem Jahr sind wieder rund 50 Bürgerinnen und Bürger aus Oberhausen und Dinslaken der Einladung von Marie-Luise Dött in die Bundeshauptstadt gefolgt. Am Ende zog eine Mitreisende ihr ganz persönliches Fazit: „Die Bilder aus der Tagesschau werden auf mich in Zukunft eine ganz andere Wirkung haben.“

Zuvor hatte es ein umfassendes und lehrreiches Programm gegeben. Dött, die CDU-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Oberhausen/Dinslaken, führte die Gruppe der Berlin-Reisenden durch den Reichstag. Dabei wurde der Plenarsaal ebenso besichtigt wie die gläserne Kuppel. Als besonders spannend empfanden die Oberhausener und Dinslakener Orte wie den Andachtsraum, der nicht von Medien ausgeleuchtet wird, sondern in der Hektik des politischen Betriebes zur inneren Einkehr einlädt.

„Ich empfinde es als eine schöne und wichtige Aufgabe, Menschen aus meinem Wahlkreis die Wiege der Demokratie in Deutschland näher zu bringen und mit ihnen ins Gespräch über Deutschland zu finden“, so Marie-Luise Dött anschließend. Kevin Sebastian Wilms, Mitgliederbeauftragter der Oberhausener CDU und Fraktionsreferent, meinte: „Wir haben ein wirklich dichtes Programm absolviert, mit dem Besuch des Denkmals für ermordete Juden Europas, dem Besuch der Gedenkstätte Hohenschönhausen, der ehemaligen zentralen Untersuchungshaftanstalt der Staatssicherheit. Aber unsere Reisen nach Berlin sind dennoch nicht allein politische Bildungsreisen.“