Flühr bleibt Vorsitzender der Senioren-Union


21. November 2019

Janett als zweite Vorsitzende herzlich verabschiedet

Karl-Heinz Flühr bleibt Vorsitzender der Oberhausener Senioren-Union. Das haben die Wahlen im Rahmen der Jahreshauptversammlung im Haus Union an der Schenkendorfstraße ergeben. Flühr bedankte sich „für das weiterhin in mich gesetzte Vertrauen“: „Wir haben uns in den vergangenen Jahren als CDU-Senioren immer eingebracht, wenn wir es für nötig hielten. Wir haben aber auch einfach viele schöne und auch lehrreiche Stunden gemeinsam verbracht. Das soll auch in Zukunft so bleiben.“

Der alte und neue Vorsitzende der städtischen Senioren-Union erinnerte unter anderem an „Informationsreisen nach Sachsen und in die Pfalz, wo wir auf den Spuren deutscher Geschichte waren“: „Und viele spannende Vorträge von Menschen, die wichtige Rollen in unserer Stadtgesellschaft einnehmen, haben wir gehört.“ Flühr verabschiedete bei der Jahreshauptversammlung Ellen Janett, die langjährige stellvertretende Vorsitzende, mit herzlichen Worten. Janett stellte sich nicht mehr zur Wahl. Als neue stellvertretende Vorsitzende begrüßte Flüh Marianne Hartmann. Pressereferentin der CDU-Senioren bleibt weiterhin Ursula Viellvoye.

Als Beisitzer stand Franz Roth nicht mehr zur Verfügung. Gewählt wurden: Jürgen Dresel, Christel Flühr, Gerda Hürtgen, Detlef Janett, Brunhilde Miss, Heinz Niemczyk und Manfred Schubert.