Schöne Ferien!
Jetzt Mitglied werden!
Parteitag wählte neuen Kreisvorstand

Fraktionsvorsitzende Simone-Tatjana Stehr gratuliert dem wiedergewählten Kreisvorsitzendem Wilhelm Hausmann

CDU hat eine neue Fraktionsvorsitzende

Nach fast 15 Jahren mit Daniel Schranz an der Spitze wählte die CDU-Ratsfraktion Simone-Tatjana Stehr zur neuen Vorsitzenden. Durch die gewonnene Oberbürgermeisterwahl standen personelle Veränderungen in der CDU-Fraktion an. mehr »

Daniel Schranz zum Oberbürgermeister gewählt.

Aktuelles

Oberbürgermeister war mit Bürgern auf Bustour

„Wir müssen Arbeitsplätze schaffen“

Die Bustour von Daniel Schranz „zu den Oberhausener Tops und Flops“ hat im Sommerprogramm der CDU bereits Tradition. Diesmal war Schranz mit den Oberhausener Bürgerinnen und Bürgern aber in neuer Funktion unterwegs. Der Oberbürgermeister erklärte bei prallem Sonnenschein, wo es Entwicklungen in der Stadt gab, die er so lieber nicht gesehen hätte. Am Stahlwerksgelände gegenüber dem Centro beispielsweise stellte er die Frage: „Hätten wir eine Großspielhalle wie diese wohl erlaubt?“ Und er gab sich selbst und den interessierten Bürgern auch gleich die Antwort: „nein.“

Dass sich auf dem Stahlwerksgelände demnächst der Sportartikelriese Decathlon und wohl auch der Möbelriese XXXL ansiedeln werden, bewertete Schranz als ordentlich – auch wenn früher größer geträumt worden sei. Wichtig war es ihm, „maßgebliche Entwicklungsflächen“ wie das Gelände der Zeche Sterkrade oder die Nationale Kohlenreserve vorzustellen, Flächen, auf denen er sich Ansiedlungen wünscht, denn: „Wir müssen Arbeitsplätze schaffen. Deshalb sind wir so hinterher, diese Flächen nutzbar zu machen.“ Wirtschaft, so der Oberbürgermeister, sei nicht alles, aber ohne Wirtschaft sei alles nichts.

Zu beobachten gab es auf der Tour, die auch älteren Oberhausenern neue Einblicke gewährte („Hier war ich noch nie“) auch viel Gelungenes. Den Ripshorster Gehölzgarten nannte Schranz „ein Highlight“, ebenso die Stadtteilbibliothek in Sterkrade und das Place2be in Alt-Oberhausen. Dass Oberhausen Deutschlands einzige Großstadt ohne Hochschule ist, beklagte der Oberbürgermeister. Er hofft, dass sich das ändern wird.

Bei der Fahrt die Grenzstraße entlang überließ es Schranz den Mitfahrenden, sich ein Bild davon zu machen, warum die CDU im Vorfeld der Oberbürgermeisterwahl eine Verlagerung des Bordells an der Flaßhofstraße gefordert hatte. Das gesamte Umfeld wird offensichtlich in Mitleidenschaft gezogen, mit Auswirkungen auf die Innenstadt. Der Oberbürgermeister wünscht sich eine Verlagerung des Bordells. „Scheuen Sie sich nicht, mir zu widersprechen“, hatte er den Oberhausenerinnen und Oberhausenern mit auf die Stadtreise gegeben. Widerspruch gab es in diesem Fall nicht.

mehr »

Oberhausens CDU bietet ein umfangreiches Sommerprogramm an

Von Stadttour bis Hoffest

Oberhausens CDU hat auch für diesen Sommer wieder ein umfangreiches Ferienprogramm zusammengestellt. Es startet bereits am Mittwoch, 20. Juli, mit einer politischen Rundfahrt. Seit vielen Jahren bereits fungiert Daniel Schranz bei den Touren als kundiger Stadtführer. Diesmal allerdings zeigt er interessierten Bürgerinnen und Bürgern die „Tops und nach wie vor vorhandenen Flops“ Oberhausens als Oberbürgermeister. Treffpunkt ist am 20. Juli und bei der zweiten OB-Tour am 18. August das Oberhausener Rathaus, Schwartzstraße 72.

Ins Gasometer führt die CDU am Mittwoch, 27. Juli. Die aktuelle Ausstellung „Wunder der Natur“ wurde nicht nur deutschlandweit, sondern international von den Medien gefeiert. Die Kosten betragen für CDU-Mitglieder fünf Euro, für Nichtmitglieder acht. Treffpunkt ist der Gasometer.

Am Dienstag, 2. August, geht es in das verträumte, unmittelbar am Radweg zwischen Hexbachtal und Centro gelegene „Gartencafe“ (Hausmannsfeld 102). Der CDU-Landtagsabgeordnete Josef Hovenjürgen wird u.a. über Radwege im Revier sprechen. Oberhausens CDU forderte beispielsweise gerade eine Anbindung der Stadt an den Radschnellweg RS 1.

Unter der Überschrift „Vision 2020 – Große Investition für das Industriemuseum“ führt die CDU am 10. August in das LVR-Industriemuseum in der alten Zinkfabrik Altenberg, Hansastraße 20. Seit gut 25 Jahren gibt es das Industriemuseum nun in Oberhausen. Über 20 Millionen Euro sollen in den Standort investiert werden. Dr. Burkhard Zeppenfeld, Leiter des Museums, wird nach dem Besuch der Ausstellung „Elektromobilität zwischen Wunsch und Wirklichkeit“ über die Planungen berichten.

Den Abschluss des Sommerprogramms bildet dann das CDU-Hoffest auf dem Dieckerhof am südlichen Stadtrand. Alle sind an der Dieckerhoffstraße 1 ab zwölf Uhr willkommen. Für Essen und Trinken ist gesorgt – vor allem Kinder werden an vielen Spielen nah bei Gänsen, Ziegen und Kühen ihre Freude haben.

Für alle anderen Veranstaltungen sind Anmeldungen dringend erforderlich, weil die Zahl der Plätze begrenzt ist. Telefonisch: 0208/200948. Über das Fax: 0208/802914. Über Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Online: www.cdu-oberhausen.de. Die jeweiligen Anfangszeiten erfahren Sie auch über diese Wege.

mehr »

Dött spricht vor CDU-Senioren über das Integrationsgesetz

Ein breites Spektrum von Themen wurde beim Besuch von Marie-Luise Dött bei Oberhausens Senioren-CDU angesprochen. Die CDU-Bundestagsabgeordnete sprach über das neue Integrationsgesetz, das die Bundesregierung auf den Weg gebracht hat. „Ein großer Wurf“, wie Dött erklärte.

Die Oberhausener CDU-Senioren zeigten sich aber auch interessiert an den Fördergeldmöglichkeiten für Investitionen in erneuerbare Energien und am Klimaschutzplan. Das Thema „Diskriminierung alter Menschen“ blieb ebenfalls nicht außen vor.

Karl-Heinz Flühr, Vorsitzender der Oberhausener CDU-Senioren, zog nach der Veranstaltung im Haus Union an der Schenkendorfstraße ein überaus zufriedenes Fazit: „Wir sind Frau Dött dankbar dafür, dass sie uns aus der Sicht der Bundestagsabgeordneten so tief in die so unterschiedlichen Themengebiete eingeführt hat. Es hat sich aber auch wieder einmal gezeigt, was für eine vielseitig interessierte Gruppe wir hier als Oberhausener CDU-Senioren sind.“

mehr »

Mitmachen

Werden Sie jetzt
CDU-Mitglied!

Die CDU ist gestärkt aus den Kommunalwahlen hervorgegangen. Werden Sie jetzt Teil dieser Stärke und werden CDU-Mitglied!

Bilder

Aktuelle Bilder, Motive
und Plakate

Hier finden Sie die aktuellen Bilder, Motive und Plakate der CDU Oberhausen.