„Erfolgs-Tour“ mit Daniel Schranz: erster Halt Walsumbahn

„Erfolgs-Tour“ mit Daniel Schranz: erster Halt Walsumbahn
11.08.2020

Schranz: „Walsumbahn ist Beitrag gegen den Klimawandel“

Die erste Station der „Erfolgs-Tour“ der CDU mit Oberbürgermeister Daniel Schranz war der frühere Bahnhof Buschhausen an der Walsumbahn-Strecke. Zusammen mit Frank Heidenreich (Fraktionsvorsitzender der CDU im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr), Partei-Chef Wilhelm Hausmann MdL und Christa Müthing, CDU-Ratskandidatin für Buschhausen, bekamen die Interessierten einen Eindruck der Gegebenheiten vor Ort und der Umstände des Projektes.
„In dieser Zeit muss sich jeder von uns die Frage stellen, was unser Beitrag dazu ist, gegen den Klimawandel anzugehen. Durch die Reaktivierung der Walsumbahn können wir, fern von jeder Ideologie getriebenen Politik, die Menschen auf die Schiene bekommen, und zwar mit einem städteübergreifenden Projekt, von dem Oberhausen direkt profitiert.“, so Oberbürgermeister Daniel Schranz.
„Es ist uns ein wichtiges Anliegen die A59 zu entlasten. Darüber hinaus schafft eine gute Bahnanbindung zusätzlichen Wohnraum“, betonte Frank Heidenreich. Die Anbindung über den Haltepunkt Rehmer in Alstaden nach Düsseldorf sei der CDU dabei besonders wichtig. Ob die Strecke von S-Bahnen oder Regionalbahnen befahren würden, sei noch zu klären.
Am 12. August findet die Unterzeichnung für die Finanzierung der Machbarkeitsstudie mit allen beteiligten Städten in Oberhausen statt.