Freude über Fördermillionen für neues Stadtteilzentrum

Freude über Fördermillionen für neues Stadtteilzentrum
08.04.2021

Hausmann: Kritik in Osterfeld sollte jetzt ein Ende haben

Mit großer Freude hat der Landtagsabgeordnete und CDU-Kreisvorsitzende Wilhelm Hausmann zur Kenntnis genommen, dass im Städtebau-Förderprogramm des Landes für Oberhausen fast 14 Millionen Euro an Fördermitteln für das laufende Jahr vorgesehen sind. “Der Löwenanteil geht mit rund 12 Millionen Euro in den Bau des neuen Multifunktionskomplexes, welches unser Osterfeld deutlich aufwerten wird”, stellte Hausmann fest. 

Dies entspräche auch dem Ziel des Programmes, das seinen Schwerpunkt auf die Aufenthaltsqualität in den Stadtkernen setzt, so Hausmann weiter. “Verbesserung der Lebensqualität in den Quartieren schafft Verbundenheit und Identität. Ausdrücklich möchte ich mich auch bei der Ministerin für Kommunales und Heimat Ina Scharrenbach (CDU) für ihren Einsatz und ihr Engagement bedanken.”

Ihm sei sehr wohl bewusst, dass die Entwicklung des neuen Stadtteilzentrums an der Gesamtschule mit einiger Skepsis von Teilen der Politik verfolgt worden sei, weiß Hausmann. Er hoffe, die Kritik habe damit ein Ende. “Vielleicht erkennen die Kritiker jetzt auch, dass kaum eine andere Stadt in NRW in gleicher Höhe bedacht wurde wie Oberhausen.”